Skip navigation

Die Kilometerzählerin hat heute die 100 km Marke überschritten. Zeit für einen kurzen Erfahrungsbericht.

Die Konstruktion hat sich bewährt und wird nicht modifiziert werden.  Das Fahrverhalten ist auch bei großer Beladung angenehm. Eine Probefahrt in der S-Bahn steht noch aus. Ich denke das Rad passt noch quer zwischen die Türen …

Was fehlt dem Rad jetzt noch zum Alltagseinsatz?

Ein paar Schweißmuttern werden noch angelötet. Dann kann das Rad nach der Fertigstellung durch passende Erweiterungen ergänzt werden (Halterung zum Transport von langen Rohren, großen Platten, oder wasauchimmer). Eigentlich sind nur noch drei wichtige Punkte offen:

  • Installation der Beleuchtung
  • Reinigen der Lötstellen und Lackieren des Rahmens
  • Ausbau der Ladefläche (Sitzbank für Kinder, Regenverdeck, …)
Dazu demnächst mehr …

2 Comments

  1. Wish this was in English

  2. Super! Kann dieses Rad im Rahmen des Lastenrad-Projekts zu einer Bauanleitung ausgearbeitet werden? Hast Du Lust anderen Beizubringen, wie sie so ein Rad selber bauen können?


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: